Adele konnte Amy Winehouse Song nicht performen

Die Frau mit der Wahnsinnsstimme war zu emotional

Adele sollte bei einem Konzert, Elizabeth Taylor zu Ehren, eine Nummer der ebenfalls verstorbenen Amy Winehouse singen. Getan hat sie es nicht, denn dafür war sie viel zu emotional. Das weiß zumindest Sänger George Michael, 49, zu berichten, dieser hatte die 24-Jährige versucht zu überreden. Abgelehnt hat sie es trotzdem.

George Michael äußerte sich gegenüber den amerikanischen Medien wie folgt zu dem Thema: "Wir haben per Email kommuniziert, worin ich ihr erklärt habe, was ich vor hatte. Sie sollte den Song 'Love Is A Loosing Game' von Amy Winehouse bei dem Elizabeth Taylor Tribute-Konzert singen, welches ich organisiert hatte."

Adele hatte daraufhin jedoch abgelehnt. Sie erklärte George, dass sie auf ihren eigenen Konzerten schon versucht hätte, Amys Songs zu performen. Doch das konnte sie nicht durchstehen. "Ich glaube, dass sie sich von der 'Brit School' kannten.", so George Michael.

Auch wenn der inzwischen wieder gesunde George etwas enttäuscht war, könne er sich trotzdem eine musikalische Kollaboration mit Adele vorstellen.

"Ich würde es lieben, einen Song mit ihr aufzunehmen. Doch sie hat sicherlich gerade andere Pläne, zumal sie schwanger ist. Ich denke, dass sie sich deswegen eine Zeit lang aus dem Business raushalten wird. Somit kann sie anschließend wieder gestärkt zurück ins Rampenlicht treten und ihre Musik machen. Ich würde es toll finden, damit eingebunden zu werden!", so George.