Jennifer Aniston möchte die Hauptrolle in einer Serie

Sie trauert der 'Friends'-Zeit hinterher

Es scheint, als würde sich Jennifer Aniston, 43, an die tolle Zeit im Fernsehen zurückerinnern. Sie möchte, so wie früher bei 'Friends', wieder die Hauptolle in einer Serie spielen.

Jennifer feierte damals einen großen Erfolg mit der Serie rund um ein paar verrückte Freunde. Die "Rachel"-Frisur wollten plötzlich alle Frauen haben, Jennifer wurde zum Styling-Vorbild. Auch ihre beste Freundin lernte sie am Set kennen: Schauspielerin Courteney Cox, 48.

Genau diese soll ihr nun geraten haben es wieder im Fernsehen zu probieren. Schließlich habe Jennifer seitdem nur noch romantische Komödien gedreht - ein etwas einseitiges Genre. Ein Bekannter der beiden verrät gegenüber dem "Inquirer": "Jennifer sucht nach einer ausgefallenen, gut geschriebenen Serie wie Edie Falcos 'Nurse Jackie', Mary-Louise Parkers 'Weeds' oder Glenn Closes 'Damages'."

Jen habe sich lange mit Courteney unterhalten und dabei sei sie zu dem Entschluss gekommen: "Sie hat genug von durchschnittlichen Filmdrehbüchern, schlechten Kritiken und enttäuschenden Ergebnissen an der Kinokasse. Sie denkt außerdem, dass sie zu alt für die romantischen Komödien wird. Nach einem langen Gespräch mit Courteney will sie sich nun als ernsthafte Schauspielerin dort etablieren, wo alles begann."

Jennifer bekam für ihre Rolle als "Rachel" mehrere Preise und an diesen Erfolg konnte sie seitdem nicht so richtig anknüpfen. Deswegen würde Jen sogar eine "einbeinige, cracksüchtige Prostituierte" spielen, wenn die Rolle glaubwürdig sei. Der Bekannte geht sogar so weit, dass er sagt: "Jen hat keine gute Filmkritik seit 'Good Girl' gehabt und das war 2002. Sie hofft, dass eine ernste Fernsehrolle ihr das Lob bringt, das sie für ihre Rollen nie bekam."

Ob Jennifer wirklich so verzweifelt sein muss?