Russell Brand spottet über Ex Katy Perry

Der Sex sei lahm gewesen

Ohje, was denken sich manche Männer nur dabei? Komiker Russell Brand, 37, hat nun etwas gar nicht so Witziges über seine Ex-Frau Katy Perry, 27, erzählt.

Die beiden waren einige Zeit sehr glücklich, bis vor ein paar Monaten die Trennung bekannt gegeben wurde. Eigentlich dachte man, dass sich Russell und Katy im Guten getrennt hätten: Katy unterschrieb die Scheidungspapiere sogar mit einem Smiley. Doch Pustekuchen! Russell ist gerade gar nicht nett und lästert ordentlich über die Sängerin ab.

In einer Talksendung mit der Radio-Show "Sirius XM" ließ er Dinge verlauten, die einem die Fremdscham ins Gesicht zaubern. Der Radio-Moderator fragte Russell, ob er Rollstuhl-Pornos mag. Russell verband diese Frage sogleich mit Katy und lieferte eine unangenehme Antwort.

Katy sei immer für solche Pornos bereit gewesen; und er geht sogar noch weiter: "Diese Frau verbrachte 90 Prozent der Zeit unserer Ehe in einem kleinen, elektronischen Rollstuhl." Ach herrje! Musste das wirklich sein? Daraufhin fühlte sich Russell wohl in derartiger Hochform, dass er noch mehr vom Stapel ließ.

Er verglich das Sexleben mit Katy so: "Das war wie wenn man die ganze Zeit auf einer Reisdiät war und dann sagt auf einmal Willy Wonka: 'Du musst meine Schokoladenfabrik leiten.' Ich glaube, für eine Weile würde man dann durch Fässer mit Süßigkeiten stapfen und im Schokoladenfluss schwimmen. Das ist kein Euphemismus!"

Was Katy wohl bei diesen Worten denken mag? Russell bemerkte anscheinend schnell seinen Fauxpas und räumte ein: "Ich habe sie so sehr geliebt, aber ich habe einfach gemerkt, dass es nicht funktioniert."

Na, dieser letzte Satz hilft jetzt auch nicht mehr so wirklich viel. Katy, sei froh, dass du diesen Mann los bist!