Eklat - Rapper Plan B trägt für Shooting Neonazi-T-Shirt

Nun entschuldigt er sich für den Auftritt

Der britische Rapper Plan B sorgt jetzt für einen Eklat! Für das Magazin “Shortlist“ ließ sich der britische Rapper mit einem T-Shirt der Neonazi-Punkband Skrewdriver ablichten. Nun ruderte der Sänger zurück und entschuldigte sich für seinen Auftritt.

Benjamin Paul Ballance-Drew, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen heißt, wusste scheinbar nicht um die Geschichte der Gruppe:

“Ich wusste nichts über die Band Skrewdriver. Ich höre solche Musik nicht und kenne daher auch nicht die Namen von solchen Bands.“

Etwas verwunderlich ist diese angebliche Unwissenheit und Naivität für einen Musiker schon. Vielleicht sollte man sich vorher informieren, bevor man ein solches Bandshirt trägt?

Zumindest dürfte er aus diesem Vorfall gelernt haben. Und er selber gab zu, nachdem er rausgefunden hatte, was die Worte auf dem Shirt bedeuten, sauer auf sich selbst gewesen zu sein.

Tja, das ist wohl mehr als dumm gelaufen!

Themen