Claudia Effenberg – Nach Tumor Panik-Attacken

Stefan Effenberg kann nicht mit ihrer Krankheit umgehen

Claudia Effenberg hat schwere Zeiten hinter sich: Nachdem ein Tumor an der Schilddrüse bei ihr diagnostiziert und entfernt wurde, leidet die Frau von Ex-Fußballer Stefan Effenberg unter Panik-Attacken.

“Herzrasen so richtig, dass das Herz sich überschlägt, zu hoher Blutdruck, Kreislauf-Störungen“, erklärt die Blondine ihren Zustand gegenüber der RTL-Sendung “Exklusiv“.

Die Symptome waren so heftig, dass sie selber sagt, ihr “Körper war vorm Durchdrehen“. Auch Angstzustände holten sie ein - beim Fliegen, im Tunnel im Stau, in diversen Situationen. Jedoch konnte sie sich nicht erklären, was das Ganze zu bedeuten hat und dachte, sie wird verrückt.

Doch zum Glück stand in dieser schweren Zeit ihre Tochter Lucia, 13, ihr zur Seite. Sie bekam mit, dass es ihrer Mutter in bestimmten Situation nicht gut ging. Die 13-Jährige kümmerte sich rührend um ihre Mutter und versuchte sie immer wieder zu beruhigen.

Dagegen kann ihr Mann Stefan eher schlecht mit Krankheiten umgehen, und so auch mit ihrem Zustand, wie sie weiter erklärt. Doch mit ihren 15 Kilo mehr auf den Rippen, eine Begleiterscheinung der Schilddrüsenkrankheit, habe er kein Problem.

Dank ihrer Kinder hat Claudia diese schwere Zeit zum Glück gut überstanden.