Kristen Stewart will Brief an betrogene Ehefrau schreiben

Sie bedauert ihr Handeln zutiefst

Kristen Stewart, 22, scheint ihren Seitensprung mit Regisseur Rupert Sanders tief zu bereuen. Nach einem öffentlichen Statement, bei dem sie sich bei ihrem Freund Robert Pattinson, 26, sowie allen Betroffenen entschuldigte, möchte sich die Schauspielerin auch bei der betrogenen Ehefrau, Liberty Ross, entschuldigen.

Wie ein Insider wissen will, möchte der Twilight-Star dem Model, mit der sie sogar gemeinsam vor der Kamera stand, dazu einen persönlichen Brief zukommen lassen.

"Kristen fand es nicht angebracht, eine öffentliche Entschuldigung an Liberty zu richten, nachdem ihre Affäre mit Rupert herauskam", berichtet die Quelle. "Stattdessen wird sie das Anständige tun und Liberty einen privaten Brief schreiben und darin ihr tiefes Bedauern für ihre Handlungen ausdrücken."

Weiterhin berichtete der Insider, dass Kristen "alles versuchen" wolle, um ihren Fehler wieder gut zu machen. "Langsam dämmert ihr die Tatsache, dass Liberty und Rupert zwei Kinder haben, und sie fühlt sich wegen dessen, was sie getan hat, furchtbar", verrät der Informant. Auch Kristens Affäre Rupert hatte sich gestern, 26. Juli, in öffentlich bei seiner Frau für seine Untreue entschuldigt.