'Wer wird Millionär?' Fragenerfinder Günter Schröder ist tot

Er wurde nur 49 Jahre alt

Der Kopf hinter dem Quiz-Dauerbrenner "Wer wird Millionär?" ist mit nur 49 Jahren an Herzversagen gestorben. Günter Schröder war bekannt als der "Herr der Fragen" und obwohl ihn vom Namen und Gesicht her die wenigsten kannten, wäre die Sendung ohne ihn undenkbar gewesen.

Schröder arbeitete seit dem Start der beliebten Show, 1999, mit Hingabe und Leidenschaft dafür, dass Wissen verbreitet wurde. Er selbst war es, der "Wer wird Millionär?" mit seiner Firma "Mind the Company" in die deutschen Wohnzimmer brachte.

Er hielt sich stets im Hintergrund, ließ sein "herzliches und kommunikatives" Wesen lieber durch seine Arbeit für sich sprechen, sagt sein Kollege Harald Valder. Der "liebste Chef, den man sich vorstellen kann" sei er gewesen.
Auch Moderator Günther Jauch äußerte sein Beileid und sagte, die schreckliche Nachricht wäre "wirklich traurig" und vorallem unerwartet gewesen.