Applegate hat den Krebs besiegt

Schlimme Krankheit überwunden

Nach zwei Wochen Schock-Diagnose, kommt jetzt die Erlösung: Christina Applegate hat den Brustkrebs vollständig besiegt. Applegate selbst verkündete in einem Interview mit dem Fernsehsender ABC: "Sie haben alles weggekriegt".

Laut Applegate, werde sie nicht an der Krankheit sterben und es ginge ihr gut. Applegates Brustkrebserkrankung wurde noch im Frühstadium festgestellt, die schreckliche Diagnose wurde vor zwei Wochen öffentlich bekannt. Die US-Schauspielerin hatte sich direkt einer entsprechenden Behandlung unterzogen.

Tatsächlich wurde bei Applegate eine doppelte Mastektomie (vollständige Entfernung beider Brüste) durchgeführt. Applegate fühlt sich den Umständen entsprechend gut: "Manchmal weine ich. Manchmal schreie ich. Aber beides ist ok, es gehört zum Heilungsprozess".

In spätestens acht Monaten, möchte Applegate eine Rekonstruktion vornehmen lassen und kann auch schon wieder scherzen: "Ich werde tolle Brüste haben, auch wenn ich 90 Jahre alt bin. Das werden die besten Brüste im Altersheim sein".

Christina Applegate wurde in den 80er Jahren durch die amerikanische Sitcom "Eine schrecklich nette Familie" berühmt. Erfolgreich spielte sie die Rolle der Dumpfbacken-Tochter "Kelly Bundy".