Jennifer Aniston - Babywunsch wegen Justin Theroux begraben?

Er will keine Kinder

Eigentlich schwärmte Jennifer Aniston bereits seit Jahren von Kindern - und wünschte sich nichts sehnlicher als eine eigene Familie. Nun soll der 43-Jährigen der eigene Nachwuchs aber gar nicht mehr das Wichtigste sein.

Wie ein Bekannter der Schauspielerin verriet, ist Jen in ihrer Beziehung mit ihrem Verlobten Justin Theroux, 40, so glücklich, dass sie gar nicht mehr so sehr übers Kinderkriegen nachdenkt:

“Ganz einfach: Mutter zu werden scheint Jen nicht mehr so wichtig zu sein wie früher. Ihr Hauptaugenmerk liegt jetzt auf ihrer Beziehung mit Justin.”

Allerdings könnte die Entscheidung gegen eine Familie auch maßgeblich von ihrem Lebensgefährten beeinflusst sein. Denn Justin will keine Kinder, wie er schon zu Anfang der Beziehung deutlich machte. Der Insider erklärt weiter:

“Justin hat von Anfang an klar gemacht, dass er nicht darauf aus ist, eine Familie zu gründen. Jennifer hat erkannt, dass das für sie okay ist. Aber im Moment ist sie glücklich mit ihrem Leben, so wie es ist, und sie hat die Ansicht über Bord geworfen, dass nur ein Kind ihr Leben komplett machen würde.”

Nach Aussagen der Quelle scheint es dem "Friends"-Star mit dieser Entscheidung absolut gut zu gehen:

“Jahre lang jagte Jen dem Traum hinterher, noch einmal zu heiraten und ein Baby zu bekommen. Jetzt hat sie aber erkannt, dass ihr Leben auch so ziemlich perfekt ist. Sie hat die wahre Liebe gefunden, sie und Justin sind reich genug, um zu machen, was auch immer sie wollen.”

Ob Jennifers Babywunsch nun aber endgültig vom Tisch ist?