Sheryl Crow wird von einem Fan bedroht

Er will sie erschießen

Oh no! Sängerin Sheryl Crow, 50, wird nach eigenen Aussagen von einem verrückten Fan bedroht. Via "Facebook" schreibt dieser erschreckende Nachrichten.

Angeblich habe der Fan Phillip Gordon Sparks, 45, über die bekannteste Internetplattform komische Beiträge verfasst, in denen er sagt, dass Sheryl ihm Geld gestohlen hätte.

Diese Beiträge gegen Sheryl werden von Sparks schon seit April verfasst und wurden immer unheimlicher. Sheryl gibt in den gerichtlichen Papieren an: "Es war mir klar, dass Sparks zutiefst verstört war, weil seine Beiträge wahnhaft waren, gefüllt mit Obszönitäten und geschnürt mit wütenden Tiraden."

Sheryl sagt außerdem aus, dass Sparks in seinen Beiträgen behauptet, dass die Sängerin in sein Haus eingebrochen sei, um eine Waffe zu suchen. Vorwürfe, die natürlich völlig haltlos sind. Warum sollte Sheryl so etwas tun?

Andere Beiträge von Sparks hatten den Inhalt, dass Sheryl ihn angeblich heimlich filmen würde und ihn zu verhaften versuchte. Sheryl sagt dazu: "All diese Vorwürfe waren natürlich kategorisch falsch."

Doch der Höhepunkt dieses Geschehnisses ereignete sich erst vor kurzem: Sparks sprach eine Morddrohung gegen Sheryl aus. Sheryl sagt, dass Sparks zu den Büros der "Screen Actors Guild" ging und dort einem Mitarbeiter erzählte, dass er drauf und dran sei, "Sheryl zu erschießen".

Nun fürchtet die Sängerin nicht nur im ihr eigenes Leben, sondern auch um das ihrer Familie und ihren Mitarbeitern. Sie hat deswegen gegen Sparks eine einstweilige Verfügung erwirken können, die besagt, dass er sich Sheryl und ihrer Familie nicht mehr als 90 Metern nähern darf.