Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown löst Verlobung

Die 19-Jährige möchte Nick Gordon doch nicht heiraten

Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina Bobbi Kristina Brown Sie waren mal eine Familie: Whitney Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina

Noch im Frühjahr hatte Bobbi Kristina Brown, 19, alle überrascht: Sie verlobte sich mit Nick Gordon, 22, dem Pflegesohn ihrer verstorbenen Mutter Whitney Houston. Doch nun scheinen sie Zweifel zu plagen: Aus Unentschlossenheit soll sie die Hochzeitspläne nun wieder verworfen haben.

"Bobbi und Nick lieben einander wirklich", gibt ein Insider preis. "Aber sie wissen einfach nicht, wie sie ihre Beziehung definieren sollen. Bobbi hat das Gefühl, dass sie sich damals hat mitreißen lassen, weil sie nach Whitneys Tod von so vielen Emotionen überwältigt war. Aber sie sind noch immer verliebt und zusammen - aber einfach nicht mehr verlobt."

Houston wurde am 11. Februar tot in der Badewanne ihres Hotelzimmers in Beverly Hills aufgefunden. Bobbi Kristina stammt aus ihrer 2007 geschiedenen Ehe mit Sänger Bobby Brown - dessen Hochzeit Bobbi kürzlich schwänzte.

Die Sängerin ("I Will Always Love You") nahm Gordon vor zehn Jahren zu sich, nachdem sein Vater hinter Gitter wanderte. Adoptiert hat sie ihn allerdings nie.