Teure Privatschule 'Avenues' - Suri Cruise wird verwöhnt

Hatte Tom Cruise bei der Wahl seine Finger im Spiel?

Suri Cruise auf Mama Katies Arm... ...und auf Papa Toms Suri Cruise Katie Holmes mit Klein-Suri im Zoo

Nur das Beste ist genug für Suri Cruise, 6. So wird der Sprössling des frisch getrennten Ex-Traumpaares Tom Cruise, 50, und Katie Holmes, 33, künftig eine Privatschule besuchen, die 40.000 Dollar (rund 32.600 Euro) im Jahr kostet. 

Klein-Suri soll bald in der Lerneinrichtung "Avenues" büffeln, die dieses Jahr neu in New York eröffnet wird. "Katie hat Suri schon alles über die Kantinen, Basketballplätze und die verschiedenen Aktivitäten, die in 'Avenues' angeboten werden, erzählt. Suri ist ganz begeistert davon", verrät ein Vertrauter.

Holmes möchte gemeinsam mit ihrer Tochter in New York einen Neuanfang wagen, nachdem sie Ende Juni die Scheidung eingereicht hatte.

Die neue Privatschule von Suri ist deshalb auch nur wenige Blöcke von ihrer Wohnung im Stadtteil Chelsea entfernt. Die 33-Jährige spart für die Ausbildung ihrer Tochter an nichts. So betragen die Schulgebühren von "Avenues" jährlich 40.000 Dollar, umgerechnet 32.600 Euro!

"Avenues" gehört zu einer Reihe von "Weltschulen", die auch Niederlassungen in China, Indien, Afrika, Europa und weiteren amerikanischen Städten planen.

Hat vielleicht auch Papa Tom bei der Wahl der Schule ein Wörtchen mitgeredet? Immerhin hieß es anfangs, Suri würde eine streng katholische Lerneinrichtung besuchen. "Avenues" gilt hingegen für alle Religionen offen - also auch "Scientology"?

Tom Cruise sucht unterdessen nach einem abgelegenen Anwesen in New York, damit Suri ungestört spielen kann, wenn sie ihn besucht. "Er möchte etwas sehr Abgelegenes, wo Suri spielen kann, ohne dass sie von Paparazzi beobachtet wird", erklärte unlängst ein Insider. "Davon gibt es viele in dieser Stadt."