Rosie O'Donnells Verlobte hat eine seltene Krankeit

Michelle Rounds Schmerzen werden jeden Tag schlimmer

"Schlaflos in Seattle"-Star Rosie O'Donnell, 50, und ihre Verlobte Michelle Rounds gehen durch eine schwierige Zeit. Rounds wurde mit einer schrecklichen Krankheit diagnostiziert, von der nur 1 von 3 Millionen Menschen betroffen sind.

Rosie schrieb auf ihrem Blog: "Ihre Schmerzen wurden von Tag zu Tag schlimmer und keiner wusste, was nicht stimmt. Unser Leben veränderte sich von einem Moment auf den anderen."  Das Paar und die Ärzte hätten monatelang im Dunkeln gestand, bis die mysteriöse Krankheit schließlich doch einen Namen bekam:

Michelle leidet am sogenannten Desmoid-Tumor. Laut O'Donnell verhalte sich das Leiden wie Krebs, sei aber keiner und sei "seltener als selten". Derzeit erholt sich Rounds von einer Operation, die sie im Juni hatte und die Verlobten haben angefangen, mehr Aufmerksamkeit auf die weitgehend unbekannte Erkrankung zu lenken und Spenden zu sammeln.

Im Dezember kündigten die beiden an, heiraten zu wollen. Diese Pläne mussten jetzt auf den nächsten Sommer verschoben werden. Toll: Das Paar wünscht sich als Hochzeitsgeschenk lediglich Spenden für die "Desmond Tumor Research Foundation".