Russel Brand – Neues Tattoo der Anonymen Alkoholiker?

Dieser Spruch ging unter die Haut

Dass Russell Brand, 37, in der Vergangenheit so manche böse Erfahrung mit Suchmitteln unterschiedlichster Art gemacht hat, ist kein Geheimnis. Derzeit arbeitet er an einer Dokumentation über seine vergangene Drogensucht.

Und damit der Comedian erst gar nicht wieder in Versuchung gerät, sein Leben so leichtsinnig aufs Spiel zu setzen, erinnert ihn fortan ein Spruch daran, die Finger von jeglichen Substanzen zu lassen, den er sich nun als Tattoo auf seinen rechten Unterarm stechen ließ.

Hier prangt jetzt nämlich der Leitspruch der Anonymen Alkoholiker. „Oh Herr, mache mich zu einem Werkzeug deines Friedens“, steht dort für immer auf seiner Haut verewigt.

Dieser christliche Spruch, der ursprünglich Teil eines Gebets des katholischen Heiligen Franz von Assisi war, ist nämlich ebenso elementarer Glaubensspruch des Zwölf-Schritte-Programms der Anonymen Alkoholiker.

In der Vergangenheit hatte auch Brand Hilfe bei der Selbsthilfegruppe gesucht. Seit einigen Jahren ist der Brite clean und predigt seither Abstinenz.

Seine Drogen-Doku"Russell Brand: From Addiction to Recovery" wird Ende des Monats in England auf dem Sender "BBC" ausgestrahlt werden.