Jada Pinkett Smith dementiert Scheidung von Will Smith

Sie weiß von den Gerüchten

Dass sich die Filmstars Jada Pinkett, 40, und Will Smith, 43, trennen, wird öfter mal von den Medien gemunkelt. Dass das nicht so ist und sie sich so schnell nicht scheiden lassen, erzählte Jada jetzt einem Magazin.

Beeindrucken lässt sich die zweifache Mama von den Gerüchten also keinesfalls. Gegenüber dem "Essence" erzählte sie, dass sie und ihr Mann echt glücklich sind: "Es scheint so, dass es mindestens einmal im Jahr oder wenigstens alle zwei Jahre passiert – es wird gemunkelt, dass wir uns scheiden lassen. Aber nein, wir lassen uns nicht scheiden."

Und das hat ihrer Meinung nach auch einen ganz einfachen Grund. Sie wüsste ohne Will überhaupt nichts mit sich anzufangen. Jada sagt: "Wo sollte ich hin? Er ist mein Liebling. Es ist, als ob er ein Teil von mir wäre."

Dass gerade sie und Will andauernd im Fokus der Medien stehen, erklärt sich Jada selbst: "Jedes Jahr wird ein Promipaar genau unter die Lupe genommen. Dieses Jahr sind das leider wir! Ich will schon fast sagen, dass wir es hätten erwarten müssen."

Dazu muss allerdings gesagt werden, dass die beiden eigentlich schon seit ihren 15 Jahren Ehe der Beziehungslüge bezichtigt werden. In Wahrheit sollen beide angeblich homosexuell sein. Komisch nur, dass Will und Jada bereits zwei gesunde und fröhliche Kinder gezeugt haben.

Jaden, 14, und Willow, 11, entwickeln sich prächtig und ganz nach Mama und Papa. Die kleine Familie weiß bestimmt ganz genau, was richtig und was falsch ist und was von den Medien einfach nur behauptet wird.