Tom Cruise will irgendwann das Sorgerecht für Suri

Er tut alles dafür

Seit der Scheidung von Katie Holmes, 33, und Tom Cruise, 50, geht es den beiden immer besser. Auch Töchterchen Suri, 6, scheint die ganze Sache recht locker wegzustecken. Doch ein Bekannter des Ex-Paares erzählt nun, dass das nur die berühmte Ruhe vor dem Sturm sei.

Dass Katie der größte Teil vom Sorgerecht zugesprochen wurde, kann Tom also längst noch nicht akzeptieren. Auch sein Image leidet unter dieser Scheidung. Denn nun wird wieder einmal die Sekte Scientology und Toms Verbindung dahin genau unter die Lupe genommen.

Katie steht in dieser Angelegenheit derweil als Opfer da und das kam ihr bei der Sorgerechtsverteilung, was Tochter Suri angeht, mehr als recht.

Doch Tom möchte schon bald zurückschlagen! Er will angeblich doch das alleinige Sorgerecht für Suri und das bekommt er nur, wenn er sich in nächster Zeit als der perfekte Daddy darstellt. Bis jetzt scheint Tom das gut zu gelingen.

Ein Vertrauter erzählt: "Er muss beweisen, dass er genauso zuverlässig wie Katie ist. Die Zeit mit seiner Tochter ist für ihn ebenso wichtig, wie ein Film-Hit." Deswegen will Tom in nächster Zeit kürzer treten und sich um mehr Zeit ganz allein mit seiner Tochter bemühen.

"Tom plant absolut, dass er das Sorgerecht für Suri in der Zukunft bekommt. Sein Plan ist es, jetzt zu warten, und dann dafür auf der ganzen Linie zu kämpfen."

Hört sich so an, als müsste sich Katie noch auf etwas ganz Großes gefasst machen.