Vanessa Paradis möchte nicht über Johnny Depp reden

Sie gibt ihr erstes Interview

Die Trennung von Johnny Depp, 49, und Vanessa Paradis, 39, ist wohl eine, die in diesem Jahr die Medienwelt am meisten überraschte. Die beiden scheinen sich aber, trotz des Beziehungsaus', gut miteinander zu verstehen. Trotzdem möchte Madame Paradis nicht über ihre verflossene Liebe sprechen.

Die schöne Schauspielerin gab jetzt dem französischen Magazin "Elle" das erste offizielle Interview nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten.

Fragen durften zuhauf gestellt werden, allerdings wurde Vanessa besonders bei pikanten Fragen zu der Beziehung zu Johnny etwas zickig. Diese Art von Fragen sind anscheinend immer noch tabu.

"Ich möchte nicht über ihn reden. Wer hat gesagt, dass Künstler ihre Seele verkaufen und alles von sich preisgeben müssen", fragte Vanessa. Eigentlich ist diese Reaktion aber verständlich. Die beiden standen stets in der Öffentlichkeit und versuchten dabei aber immer schon sich ihre Privatsphäre größtenteils zu erhalten.

Deswegen sagt Vanessa auch: "Was mit uns passiert ist, geht auch nur uns etwas an."

Trotzdem öffnet sich sich in dem Interview am Ende doch ein wenig. Sie sagt, dass man sich in einer Beziehung nicht verpflichtet oder zu etwas gezwungen fühlen dürfe.

Vanessa resümiert bescheiden: "Ich habe kein Rezept fürs Glücklichsein, aber ich denke, die Leidenschaft ist der Antrieb."

Stellt sich also die Frage, ob die Leidenschaft zwischen Johnny und Vanessa am Ende ganz einfach verpufft ist...