Mariah Carey will Party-Queen Rihanna helfen

Sorge, weil die Barbados-Schönheit immer noch an Prügel-Ex Chris Brown hängt

Mariah Carey, 42, entwickelt Muttergefühle für Rihanna, 24, will ihr helfen. Die "Umbrella"-Sängerin ist bekannt dafür, dass sie gern exzessiv feiert und trinkt. Auch die Treffen mit ihrem Ex Chris Brown, der sie verprügelt hat, sorgen immer wieder für Schlagzeilen.

Genau deswegen will Mariah eine schützende Hand auf das Popsternchen legen.

Ein Freund von der Soul-Diva verrät: „Es macht Mariah besonders traurig zu sehen, dass Rihanna immer noch ihrem Ex hinterher trauert. Dabei ertränkt sie ihren Kummer immer wieder aufs Neue im Alkohol. Mariah weiß aus eigener Erfahrung, dass das nicht lange gut gehen kann.“

Sieht die Ehefrau von Nick Cannon und Mutter von Zwillingen etwa Parallelen zu ihrer Vergangenheit, oder woher kommt die Nächstenliebe? Immerhin erlitt Mariah nach der Trennung von Tommy Mottola einen öffentlichen Zusammenbruch und war am Boden zerstört.

Hoffen wir mal, dass Mariah da etwas bewirken kann. Vielleicht braucht Rihanna gerade so eine Person, die nachvollziehen kann, was sie durchmacht.