Jodie Foster verteidigt ihre Freundin Kristen Stewart

'Es wird vorübergehen, du wirst es überleben'

Und das Karussell um Kristen Stewart, 22, und ihre Affäre mit dem US-Regisseur Rupert Sanders, 41, dreht sich weiter. Nun meldet sich Jodie Foster, 49, zu Wort. In einen öffentlichen Appell verteidigt sie ihre Freundin.

Die beiden Schauspielerinnen kennen sich von gemeinsamen Dreharbeiten für den Thriller "Panic Room" und seitdem sind sie eng befreundet.

Nun fordert Jodie die Privatsphäre von Kristen zu respektieren:

"Von Schauspielern, die zu Promis werden, wird erwartet, dass sie für das öffentliche Interesse dankbar sind. Schließlich werden sie ja bezahlt. Aber um eines mal klarzustellen: Eine Gage für eine Leinwand-Darstellung umfasst nicht das Recht, in die Privatsphäre dieser Person einzudringen und ihr Selbstwertgefühl zu zerstören."

Die Schauspielerin wurde genau wir Kristen im Kindesalter berühmt, aber sagt selber über sich, dass sie den heutigen Druck der Medien nicht standhalten würde. Wenn sie ein junge Schauspielerin wäre, würde sie mit dem Beruf aufhören, denn sie würde es emotional nicht überleben.

Eines möchte Foster Kristen noch auf den Weg geben: "Es wird vorübergehen. Du wirst weniger vertrauen. Du wirst deine Schritte kalkulieren. Du wirst überleben."