Plant Demi Moore eine Adoption?

Sie fühlt sich allein

Demi Moore, 49, hat es nicht leicht. Um all dem Chaos in ihrem Leben zu entfliehen, überlegt die Schauspielerin gerade, ein Kind zu adoptieren. Ist das der richtige Weg?

Denn Demi ist immer noch nicht ganz gesund. In letzter Zeit gab es immer wieder Gerüchte, dass selbst ihre Kinder nichts mehr mit der labilen Ex von Ashton Kutcher, 34, zu tun haben wollen.

Dieser hat dagegen schon längst ein neues Liebesglück gefunden und genießt die Zeit gerade mit seiner Flamme Mila Kunis, 28. Die beiden wollen sogar angeblich schon Nachwuchs. Demi ist es also, die komplett alleine dasteht uind nichts mit sich anzufangen weiß.

Deshalb ihr neuer Plan: Warum nicht einfach ein Kind adoptieren und so die Zeit sinnvoll investieren? Ein Freund erzählt dem "Star": "Sie hätte so gerne ein Kind mit Ashton zusammen adoptiert, aber er war der Sache nicht gewachsen."

Demi möchte diesen Schritt desewegen nun wohl allein gehen. Denn ihre Töchter sind fast erwachsen und Demi ist einfach unendlich einsam. Fröhliches Kinderlachen und strampelnde Babybeinchen sollen Abhilfe schaffen, so der Vertraute.

Doch ist dies richtig? Sollte ein kleines Kind einer Frau überlassen werden, die selbst nicht zurecht kommt? Sogar enge Freunde von Demi haben Angst, dass sie wirklich diesen Schritt gehen könnte.

"In ihrem aktuellen Zustand ist das Letzte, was sie tun sollte, ein Kind zu adoptieren. Sie fühlt sich alleine, aber sie muss begreifen, dass sie ihre eigenen Kinder nicht einfach dadurch ersetzen kann, indem sie sich ein neues zulegt," sagt ein Bekannter.