'San Francisco'-Sänger Scott McKenzie ist gestorben

73-Jähriger erlag einem Nervenleiden

Scott McKenzie starb am Samstag, 18. August, im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Nervenleidens. Der Sänger wurde berühmt mit dem Song "San Francisco – Be Sure to Wear Flowers in Your Hair".

Bereits 2010 erkrankte McKenzie am Guillain-Barré-Syndrom, einer Erkrankung der Nervenbahnen, in dessen Folge es auch zu Lähmungserscheinungen kommen kann.

Im Jahr 2003 sagte der Sänger in einem Interview mit dem "Stern": "In den letzten fünf Jahren musste ich vor allem mit schweren Depressionen klarkommen." Aber er wollte nie starke Medikament nehmen. "Einige Jahre lang haben mir Medikamente geholfen, aber dann wurden die Nebenwirkungen so schlimm, dass ich sie abgesetzt habe."

Nun erlag der Sänger, der mit bürgerlichen Namen Philip Blondheim heißt, nach zwei Wochen Krankenhausaufenthalt zu Hause in Los Angeles seinem Leiden.

Mit dem Lied "San Francisco – Be Sure to Wear Flowers in Your Hair“ wurde er 1967 weltbekannt. Ein weiterer Hit war "Like An Old".