Elyas M'Barek ergattert Hollywood-Rolle in Fantasyfilm

Er darf einen Vampir spielen

Der schnuckelige Darsteller aus "Türkisch für Anfänger" Elyas M'Barek, 30, macht jetzt Karriere in Hollywood. Er wird im Film "The Mortal Instruments: City of Bones" mitspielen.

Der österreichische Schauspieler mit tunesischen Wurzeln spielt einen Vampir in der US-amerikanischen Romanverfilmung.

Kein Geringerer als Harald Zwart wird bei dem Fantasyfilm Regie führen. Bekannt ist der Filmemacher durch den Film "Karate Kid".

Der Film, in dem unser deutscher Export mitspielt, basiert auf dem ersten Teil der erfolgreichen Buchreihe "Chroniken der Unterwelt" von Cassandra Clare und wird von einer geheimen Gruppe von Kriegern handeln. Diese sind Halb-Engel, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Welt vor Dämonen zu beschützen.

Der Film wird voraussichtlich im August nächsten Jahres in die Kinos kommen.

Wer aber auf den süßen Elyas nicht verzichten kann, der geht ab dem 6. September ins Kino: Dann ist er nämlich in der Tragikomödie "Heiter bis wolkig" zu sehen.