Nacktbild-Skandal - Fotos von Prinz Harry sind echt

Welche Strafe droht dem freizügigen Party-Royal jetzt?

Wirbel um Prinz Harry, 27: Heute waren pikante Nacktbilder des royalen Rotschopfs beim Strip-Billard in Las Vegas an die Öffentlichkeit gelangt. Das Königshaus steht Kopf - und das Pressebüro von Prinz Charles bestätigte, dass die Aufnahmen echt sind. 

Auf den vom US-Portal "TMZ" veröffentlichten Bildern ist der 27-Jährige, der die letzten Tage beim Feiern in der Party-und-Kasino-Metropole verbrachte, komplett hüllenlos zu sehen.

Einzig seinen Schritt deckt der Royal auf einem Foto ab. Wollte sich das britische Königshaus bisher nicht zu den Aufnahmen äußern, bestätigt das Pressebüro von Prinz Charles jetzt, dass diese keine Fälschungen sind.

Auf den Handy-Schnappschüssen ist der "Party-Prinz", der während der Aufnahmen Strip-Billard in seiner Hotel-Suite gespielt haben soll, unter anderem dabei zu sehen, wie er von hinten eine nackte Frau umarmt, während sein nackter Allerwertester der Kamera zugewandt ist.

Skandalnudel Harry befindet sich derweil auf dem Heimweg nach England, um nach einer zehntägigen Pause seinen Militärdienst wieder aufzunehmen.

Was ihn dort wohl erwartet? Das Königshaus steht Kopf - Berater der Royals sollen sich momentan den Kopf darüber zerbrechen, wie die Wogen nach dem Auftauchen der expliziten Fotos wieder zu glätten sind.

Palast-Insider kritisieren jedoch auch den Missbrauch der Privatsphäre des Prinzen. "Harry war schon immer ausgelassen und das ist einfach nur, wie er Dampf ablässt", wiegelt ein Informant ab.

Welche Folgen die Bilder für Harry haben werden, bleibt abzuwarten. So könnte er unter anderem von der britischen Armee bestraft werden, da diese "gesellschaftliches Fehlverhalten" nicht akzeptiert.

Den Medien-Wirbel dürfte der Sohn der verstorbenen Lady Di allerdings gewöhnt sein. So gab er unter anderem im Alter von 17 Jahren zu, Cannabis zu rauchen - im Jahr 2005 wurde er auf einer Kostümparty in einer Nazi-Uniform abgelichtet.

Au Backe, Harry ...