Jan Delay wünscht sich Vater zu werden

Dank 'Der kleine Rabe Socke' ist ihm das klar geworden

Rapper und Sänger Jan Delay hat einen Wunsch: Papa werden. Das ist dem 35-Jährigen klar geworden, als er der Hauptfigur in dem Kinderfilm "Der kleine Rabe Socke" seine Stimme schenkte. Gegenüber der "Hamburger Morgenpost" räumt er ein: "Also: Ich habe mir schon Gedanken darüber gemacht und kann es mir gut vorstellen, Vater zu sein."

Doch der Jan will sich nicht stressen. "Es ist nichts, was gerade in diesem Moment ansteht. Ich lass es auf mich zukommen." Dennoch würde es "auch ok sein", wenn er keine Kinder bekäme.

Aufgrund seiner Einstellung könnte es für Delay sowieso schwierig sein, seine Autorität walten zu lassen, denn er findet Kindererziehung ziemlich doof. "In dem Moment, wo man den Zeigefinger hebt, ist das schon langweilig und doof. Kinder sollen eigentlich gar nichts, nur sie selber sein und sich an den Sachen orientieren, die sie gut finden."

So ganz ohne Erziehung könnte es mit dem Nachwuchs dann zwar doch schwierig werden, aber spätestens als Vater wird wohl auch Jan Delay merken, dass er ab und an mal seinen Finger heben muss; das würde natürlich auch in Rapper-Manier gehen…

Übrigens fand der Exot unter den deutschen Rappern seinen Film-Charakter extrem cool. Von Socke, dem Raben, war ab dem Moment begeistert, als er das Skript erhielt; auch wenn er ihn vorher nicht kannte. "Ich habe das Buch und die Stofftierfigur vom Verlag bekommen und dachte: Der ist der Shit! Dieser Charakter ist so ein krasser Sympath, ich hab ihn sofort ins Herz geschlossen. Socke ist einfach der Derbste."

Themen