'Mad Men'-Star January Jones turtelt mit ihrem Regisseur

'Betty Draper' beim Techtelmechtel mit Regisseur Noah Miller erwischt

Der bildhübsche Der bildhübsche Der bildhübsche

Eine neue Liebe für January Jones, 34? Die "Mad Men"-Darstellerin, die alleine den elf Monate alten Sohn Xander großzieht, wurde mehrmals beim Techtelmechtel mit Noah Miller - dem Regisseur ihres neuen Filmes "Sweetwater" - gesichtet.

"Sie haben sich am Set des Filmes 'Sweetwater' getroffen. January ist eine der Darstellerinnen und Noah führt gemeinsam mit seinem Bruder Logan Regie", verrät ein Informant.

Miller ist der erste Mann, mit dem Jones seit der Geburt ihres Sohnes turtelnd gesichtet wurde.

Wer der Vater ihres Sohnes ist, wollte die Hollywood-Schauspielerin bisher nicht enthüllen, weswegen die Gerüchteküche brodelte - auch über Promis wie Ashton Kutcher als mögliche Zeuger wurde spekuliert.

Vor einigen Monaten gestand die 34-Jährige indes, dass es ihr nicht leicht falle, Job und Kind unter einen Hut zu bringen. "Us Weekly" sagte sie dazu im Interview: "Ich musste zurück zur Arbeit, als das Baby gerade mal sechs oder sieben Wochen alt war, was schwierig war. Es war schwierig, berufstätige Mutter zu sein und das alles zu jonglieren."

Hilfe habe ihr jedoch der Rest der "Mad Men"-Besetzung und Serien-Crew geboten. In dem Werber-Epos, der auch in diesem Jahr wieder für etliche Emmys nominiert wurde, brilliert Jones als unterkühlte Blondine "Betty Draper" - an der Seite des schwermütigen Frauenhelds Don Draper (Jon Hamm). "Alle haben dazu beigetragen, dass es funktioniert, was großartig war. Sie haben das Ganze babyfreundlich für mich gestaltet, weil ich die erste Frau am Set war, die ein Baby hat. Ich konnte ihn also mitbringen", schwärmt sie. 

Umso besser, wenn die 34-Jährige bald auch noch Unterstützung von einem neuen Mann an ihrer Seite bekommt.