Usher gewinnt Sorgerechtsstreit gegen seine Ex Tameka Foster

Die Gerichtstermine haben eine Ende

Nachdem sich Usher und seine Ex-Frau Tameka Foster, 41, 2009 haben scheiden lassen, ist ein gewaltiger Sorgerechtsstreit um die beiden Söhne Usher Raymond V, 4, und Naviyd, 3, ausgebrochen. Das ehemalige Pärchen hatte sich wirklich nicht viel zu sagen, bis dass Ushers Stiefsohn, Kyle Glover, 11, nach einem schrecklichen Unfall ums Leben kam. Ab da gab sich der 33-Jährige ganz handzahm und wollte seiner Verflossenen sogar entgegenkommen, was das Sorgerecht ihrer Kinder betrifft. Doch jetzt kam alles anders.

Der Sänger bekam das Sorgerecht für seine Söhne; Tameka erhielt lediglich "einige wenige Sorgerechts-Anteile", so amerikanische Medien.

"Es ist eine Erleichterung, dass alles vorbei ist.", so ein Insider. Es ist wirklich eine Überraschung, dass Usher das Sorgerecht erhielt, schließlich warfen sich sowohl er als auch Foster die denkbar schlimmsten Vorwürfe an den Kopf. Doch "eine unabhängige Jury entschied sich für Usher, und sie haben das Richtige gemacht", so der Insider weiter. 

Wir hoffen nur, dass sich die beiden Zank-Hähne, ihren Kindern zuliebe, ein bisschen besser zusammenreißen können. Nach dem Tod von Kyle, was ein tiefer Schicksalsschlag für seine Mutter Tameka und auch für Usher war, er erzog Kyle quasi, als ob er sein eigenes Kind wäre, haben es die beiden auch geschafft wieder miteinander zu sprechen…