Harald Schmidt lästert über Günther Jauch

Wenn Jauch sendet, ist er schon längst im Pyjama

Hat Harald Schmidt, 55, nach der Lästerattacke gegen Oliver Pocher nun eine neue Zielscheibe gefunden? In einem Interview mit der "Bild am Sonntag" sagte der Entertainer, er hätte "Mitleid" mit Günther Jauch, 56.

Zwar sei Jauch selbstverständlich der reichste und auch der populärste Moderator Deutschlands, aber im Gegensatz zu ihm, müsse er sich nicht "jeden Sonntag Plattitüden anhören von Leuten, die davon abhängig sind, gewählt zu werden."

Außerdem, so der bei Sat.1 abgesetzte Schmidt, würde Jauchs "Lebensqualität" unter seinem Arbeitspensum und seinen späten Arbeitszeiten leiden. Wenn Günther im Fernsehen zu sehen sei,  sei er selber schon längst im Schlafanzug.

Auch über seine Kollegen Gottschalk & Bohlen, die jetzt gemeinsam in der Jury von "Das Supertalent" sitzen, hat der Entertainer gesprochen. Er galubt, die Sendung könnte durchaus ein Erfolg werden, aber nur "unter der Voraussetzung, dass sie aufeinander eindreschen" - alles andere fände er "uninteressant".

Schmidt ist nach seinem Rausschmiss ab dem 4. September immer dienstags bis donnerstags bei "Sky" zu sehen.