Makabere Falschmeldung: Russell Brand für tot erklärt

Er dementiert die Meldung via Twitter

Da dürfte dem Komiker das Lachen vergangen sein: Russell Brand, 37, wurde von der Internetseite "Global Associates News" für tot erklärt.

Wie das Online-Portal wissen wollte, soll der Comedian bei einem Snowboard-Unfall am vergangenen Wochenende in Zermatt ums Leben gekommen sein. 

Sogar Details lieferte der Online-Nachrichten-Dienst. So habe Russell die Kontrolle über sein Board verloren und sein gegen einen Baum geprallt. 

Alles Quatsch: nach Veröffentlichung dieser Schreckensnachricht meldete Russell sich per Twitter selbst zu Wort: "Verdammte Scheiße. Ich glaube, ich bestelle die Milch ab", postete er und teilte gleich noch den Link.

Scheinbar schien der Ex von Katy Perry die ganze Sache dann doch mit Humor genommen zu haben. Er ist im Übrigen nicht der einzige Star, der auf der Internetseite über seinen Tod lesen musste.

Denzel Washington, 57, wurde von derselbigen gleich zweimal für tot erklärt - beide Male ein Snowboard-Unfall...

Themen