Carly Rae Jepsen verlässt ihren Freund Jordi für Musiker

Ex inspirierte Sängerin zu ihrem Hit 'Call Me Maybe'

Kein Kind von Traurigkeit: Sängerin Carly Rae Jepsen, 26, hat sich von ihrem Freund getrennt, soll aber bereits einen Neuen an der Angel haben.

Noch im Mai hatte die Sängerin erklärt, dass Jordi Ashworth, der sie zu ihrem Hit "Call Me Maybe" inspirierte, ein "wundervoller Typ" sei. Nun ist alles aus und vorbei.

"Carly hat im Juni mit Jordi wegen ihres verrückten Terminkalenders Schluss gemacht", berichtet ein Insider.

Allerdings lässt die 26-Jährige offenbar nichts anbrennen: Am 18. August wurde Carly bereits mit einem neuen Mann an ihrer Seite gesichtet. Als sie beim "Summer MixTape Festival" in Pennsylvania auftrat, sah sich nämlich Musiker Matthew Koma den Auftritt aus dem Backstage-Bereich an. Koma lernte sie durch den gemeinsamen Freund Redfoo von LMFAO kennen. "Sie mag ihn wirklich", behauptet der Insider.

Bitter: Ihr Verflossener Ashworth hatte sich für seine Liebste extra eine Auszeit von seinem Architekturstudium genommen, um sie bei ihren Reisen begleiten zu können. "Es ist schön, dass ich nicht vereinsame", erklärte Jepsen vor wenigen Monaten gegenüber 'Sunday World'. "Er wird immer rot, wenn er das Lied ['Call Me Maybe'] hört, aber ich schreibe einen Song pro Woche, deshalb hat er ein paar CDs mit Songs, die ihm gewidmet sind."

Der Nächste werden dann wohl für Matthew sein - ob's auch ein Hit wird?