P.Diddys Manager Chris Lighty wurde tot aufgefunden

War es Selbstmord?

Der Manager Chris Lighty beging wahrscheinlich Selbstmord Seine Schützlinge waren 50 Cent Auch LL Cool J wurde von Chris betreut

Schock: US-Musikmanager Chris Lighty, 44, wurde am Donnerstagmorgen tot in New York aufgefunden. Laut erster Ermittlungen sieht alles nach Selbstmord aus.

Der 44-Jährige wurde bekannt als Manager von Rap-Größen wie P.Diddy, 42, 50 Cent, 37, und Ja Rule, 36.

Laut "TMZ" wurde Chris gegen 11.30 Uhr vormittags im Garten seines New Yorker Appartments von der Polizei leblos aufgefunden.

Doch was führte zu seinem Tod? Nach ersten Ermittlungen gab es kurz zuvor einen Streit mit seiner Frau Victoria. Daraufhin habe Chris zu einer Waffe gegriffen und sie gegen sich gerichtet.

Gab es finanzielle Probleme, die zu klären waren? Seine Frau reichte bereits im letzten Jahr die Scheidung ein - Chris soll erhebliche Geldsorgen gehabt haben. 

Freunde des Managers sind erschüttert und verkünden ihr Beileid auf Twitter. Rapper Fat Joe, 42, schrieb: "R.I.P Chris Lighty, der Mann, der mir mein Leben rettete!!!. Ich wäre nichts ohne dich!!! Meine Kinder lieben dich. Gott beschütze Chris Lighty.“