Hat Lindsay Lohan Liz Taylors Wohnwagen verwüstet?

Derzeit tummelt sich Skandal-Nudel Lindsay Lohan mal wieder mit jeder Menge Negativ-Schlagzeilen in den Nachrichten. Nachdem sie zunächst wegen erneutem Diebstahl verdächtigt wurde, soll sie nun angeblich den Wohnwagen von Liz Taylor (†79) verwüstet haben. 

Der Luxus-Wagen, den Taylor während der Dreharbeiten zu "Cleopatra" (1963) bewohnt hat, wurde nun verwüstet und angeblich könnte Lindsay damit was zu tun haben. 

Das zumindest behauptet die Eigentümerin des Gefährts, Angel Alger. Erst im Juni hatte Alger das kostbare Stück für 50.000 Dollar erworben.

Für die Dreharbeiten zu „Liz and Dick“, in dem Lohan die Schauspiellegende verkörpert, lieh sie der Filmcrew ihren Schatz. Jedoch war Alger wenig begeistert, als man ihr den Wagen wieder zurückbrachte: zerbrochene Gläser, fehlende Antiquitäten und überall Zigarettengestank. Der Schaden soll sich auf rund 100. 000 Dollar (knapp 80. 000 Euro) belaufen.

Für Alger ist der Täter klar: "Nur eine psychotische und rebellische Person oder solche Menschen würden unersetzbare Museumsstücke stehlen und sie in diesem zerstörten Zustand zurücklassen."

Lindsays Sprecher hat die Anschuldigungen derweil als "absurd" abgetan. Die Besitzerin fordert nun alle entwendeten Gegenstände zurück sowie eine Reparatur des Wohnagens.