Mette-Marit von Norwegen - Sohn bekommt Facebook-Verbot

Marius Borg Hoiby hat private Bilder gepostet

Eigentlich wollte Marius, 15, nur mit seinen gleichaltrigen Freunden mitmischen und lud fleißig private Bilder auf sozialen Netzwerken hoch. Nun wurde sein Profil von der norwegischen Königsfamilie aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Der Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit, 39, habe viele sehr private Bilder in sozialen Netzwerken hochgeladen und stellte damit ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Die Konsequenz: Der 15-Jährige musste sein Profil löschen.

Pikant: Wie die norwegische Tageszeitung "Verdens Gang" berichtet hat, konnten anhand der veröffentlichten Fotos die Aufenthaltsorte der Kronprinzen-Familie herausgefunden werden.

Seit Oktober letzten Jahres postete Marius fleißig Bilder der Familie und Schnappschüsse aus seinem Umfeld. Nun hat er striktes Foto-Verbot.

Verständlich irgendwie ...