Kristen Stewart - Heute erster Auftritt nach Skandal-Affäre

Beim 'Toronto Film Festival' stellt sie ihren neuen Film vor

Ankunft am Flughafen von Toronto: Kristen Stewart zeigt sich erstmals wieder der Öffentlichkeit Gut beschützt durch ihre Leibwächter sucht Kristen Stewart ihren Weg durch das Terminal Brille, denk Kopf gesenkt. Kristen Stewart sucht Schutz hinter ihrem Leibwächter Kristen Stewart ist verunsichert und besorgt wegen ihres ersten Auftritts

Die Schauspielerin Kristen Stewart hat heute ihren ersten öffentlichen Auftritt nach dem Affären-Skandal mit Rupert Sanders, 41. Die 22-Jährige wird heute Abend beim "Toronto Film Festival" über den roten Teppich laufen.

Keiner kann sich wahrscheinlich vorstellen, was in Kristen vorgeht. Vom Freund Robert Pattinson verlassen, von Kollegen in Stich gelassen, von Fans ausgebuht.

Jeder wird an diesen Abend auf den "Twilight"-Star schauen und jeden Ihrer Schritte genau kommentieren.

Ein Insider verriet: "Seit das Filmfestival näher rückt, hat Kristen kein Auge mehr zugemacht."

Den Presseleuten wurde zwar ein striktes Frageverbot zu der Affäre erteilt, aber wie man die Reporter kennt, werden sie es trotzdem versuchen - und davor hat Kristen schreckliche Angst.

Dabei will die Ex von Pattinson nur ihren Film "On the Road“ vorstellen und hofft, dass sie dadurch wenigstens ein positives Feedback bekommt.

Trotz allem hat Stewart Respekt verdient, denn nicht jeder würde sich nach so einem Skandal gierigen Reportern stellen, die nur darauf aus sind den nächsten Skandal zu enthüllen.