Kollaps Green-Day-Sänger Billie Joe Armstrong war dehydriert

Bassist Mike Dint: 'Es war war eine wirklich, wirklich schlimme Situation'

Es war ein Schock für alle Green-Day-Fans: Frontmann Billie Joe Armstrong musste Anfang der Woche ins Krankenhaus eingeliefert werden, die Italien-Konzerte der Band fielen aus. Jetzt ist der Grund für den Kollaps des Sängers bekannt geworden: Der 40-Jährige war extrem dehydriert!

Bassist Mike Dirnt verriet gegenüber den "MTV News": "Billie brach mit einer schweren, schweren Dehydration zusammen; es war eine ernste Dehydration, eine Grippe und es war einfach eine wirklich, wirklich schlimme Situation."

Die Band musste in Folge des Zusammenbruchs ihr Konzert in Bologna absagen -  und Dirnt betont, dass ein Auftritt nicht in Frage kam:

"Er wachte am Morgen auf und es war schlimm. Lasst es mich so sagen: Wenn man in seinem Hotelzimmer ist und sich heftig übergibt, dann ist das kein Spaß. Was soll man also machen? Es ist schwer zu singen, wenn man kotzt."

Nachdem sich Armstrong wieder erholt hat, wird er heute Abend, 6. September, auf jeden Fall mit Green Day bei den "MTV Video Music Awards" in Los Angeles die Bühne rocken. "Wir werden da sein und eine tolle Zeit haben", verspricht Dirnt.

Ein echtes Stehaufmännchen, dieser Billie!