Harry will kein Prinz mehr sein

Der Royal möchte ein 'normales' Leben führen

Prinz Harry hat das Leben im Palast satt. Der Party-Löwe, der sich vor Kurzem fast komplett entblößte, möchte ein "normales" Leben führen. Was der 27-Jährige unter diesem sogenannten "normalen Leben" versteht, verrieten nun amerikanische Medien.

"Ich möchte einfach nur Party machen und ein normaler Typ sein." Das soll der Prinz angeblich seiner Familie gesagt haben, wie das "Globe" Magazin berichtete.

Nachdem Harry splitternackt auf einer Party in Las Vegas abgelichtet wurde und dabei auch noch fast seine Kronjuwelen zeigte, dachte die ganze Welt, dass riesigen Ärger auf ihn wartet. Die Royals waren empört und ganz England amüsiert. 

Doch der Prinz bekam, entgegen aller Erwartungen, Unterstützung. Das Volk und sogar Promis zeigten sich solidarisch. Die Royals geben sich geschlagen und machen Harry keine Vorwürfe. Es gäbe nichts, wofür er sich schämen müsste. "Was er getan hat, war absolut sein Business.", so ein Insider.

"Harry ist nun erwachsen. Er kennt die Regeln, macht aber trotzdem was er will.", so Dai Davies, der ehemalige Chef der royalen Leibgarde.

Plötzlich nicht mehr berühmt sein wird Harry wohl kaum, jedoch scheinen ihm seine Verwandten mehr Verständnis gegenüber zu bringen.