Amanda Bynes- Schwere Anschuldigungen im Fahrerflucht-Fall

'Sie hätte jemanden umbringen können'

Keine einfachen Zeiten für Amanda Bynes. Derzeit muss sich die 26-Jährige wegen Fahrerflucht vor Gericht verantworten. Nun hat die Klägerin Kisa, der die Schauspielerin in ihren Wagen gefahren sein soll schwere Vorwürfe erhoben.

"Sie hätte jemanden umbringen können. Eine normale Person würde mit Fahrerflucht nicht so einfach davonkommen und das sollte sie auch nicht", verriet sie gegenüber dem Online-Portal "tmz".

Nun fordert sie das höchste Strafmaß für den "Hallo Holly"-Star. Im Falle einer Verurteilung drohen ihr sechs Monate Haft. Ihren Führerschein musste sie bereits abgeben und so schnell wird sie wohl nicht wieder hinterm Steuer Platz nehmen dürfen.

Eine Strafe, die Amanda verdient, do Kisa:"Ich bin froh, dass sie von der Straße runter ist. Sie muss absolut für ihre Taten bezahlen und ihr ihren Führerschein zu entziehen, ist ein erster guter Schritt."