Chris Brown - 'Auf meinem Tattoo ist nicht Rihanna'

Sein Sprecher dementiert

Die Empörung war groß: Chris Brown, 23, erschien gestern mit einem neuem Tattoo, das dem Antlitz der verprügelten Rihanna, 24, erstaunlich ähnlich sieht. Sein Sprecher dementierte nun:

"Das Tattoo ist ein Calavera [Totenkopfsymbol/Zuckerfigur des Día de los Muertos, einer der wichtigsten mexikanischen Feiertage] und eine Schminkvorlage, die er in einer Werbung von MAC gesehen hat. Es ist nicht Rihanna oder eine andere missbrauchte Frau."

Sagt er die Wahrheit oder muss eine Karriere, die gerade erst wieder in Fahrt gekommen ist, gerettet werden? Immerhin ist Chris Brown wegen dem Prügelskandal noch immer auf Bewährung, da käme ein so frauenfeindliches Tattoo nicht gerade gelegen.

Auch der Tätowierer behauptet übrigens standfest, der Rapper hätte ihm als Vorlage die MAC-Anzeige mitgebracht. RiRi hat sich zu der skandlösen Körperkunst bisher noch nicht geäußert