Tara Reid plumpst auf den Boden - War sie betrunken?

Sie dementiert und beschuldigt die Paparazzi

Am Wochenende plumpsten "American Pie"-Star Tara Reid, 36, und eine ihrer Freundinnen in St. Tropez auf den Boden, nachdem sie ein geparktes Motorrad übersehen hatten und dagegen liefen. Glücklicherweise haben sich die beiden Damen nicht verletzt. Jetzt behaupten sie jedoch, dass die Paparazzi für ihren Sturz verantwortlich waren.

Die Schauspielerin lag eine Weile regungslos auf dem Boden und musste sich wohl erst einmal sammeln, bevor sie und ihre Freundin sich wieder aufrappeln und den Abend fortsetzen konnten.

Heute morgen ließ Tara Reid ihrem Ärger über Twitter freien Lauf, denn sie beschuldigt die Fotografen für ihren Sturz.

"Sie haben uns umgestoßen, deshalb sind wir gefallen! Es war eine Falle! Sie haben uns vor unserem eigenen Boot umgerissen und das ist so falsch und ich werde uns diesmal 100% verteidigen! Ich habe mein Gesicht versteckt, weil ich wusste, dass es eine unfaire Falle war!"

Die Fotografen von Spread Pictures lassen das nicht auf sich sitzen und holen zum Gegenschlag aus: "Wir waren leider nicht nah genug dran, um sie anfassen zu können. Wir hielten sicheren Abstand, weil Tara auf dem Motorrad schon eine schlechte Idee war, bevor sie und ihre Freundin überhaupt gestürzt sind."

Schon in der Vergangenheit machte die 36-jährige Schlagzeilen, weil sie nach einem Krankenhausaufenthalt direkt wieder Alkohol trank und auf St. Tropez feierte. Lief sie etwa gegen das Motorrad und stürzte, weil sie betrunken war? Oder war sie einfach nur unachtsam?

Themen