Britney Spears - Ex-Bodyguard gewinnt Klage

Die Sängerin soll ihn mehrfach sexuell belästigt haben

Der damalige Bodyguard von Britney Spears, 30, erhob in einem Prozess schwere Vorwürfe gegen die Sängerin. Sie soll ihn mehrfach sexuell belästigt und ihre Kinder misshandelt haben.

Fernando Flores, 31, sah vor zwei Jahren keinen anderen Ausweg, als gegen seine damalige Arbeitgeberin Britney Spears vor Gericht zu ziehen.

Durch Britneys Verhalten habe er ein schweres Trauma davongetragen. Sie hätte ihn oftmals mit pikanten Posen provoziert und sei ständig nackt herumgelaufen. Außerdem hätte sie ihn mehrfach dazu aufgefordert, in ihr privates Schlafzimmer zu kommen.

Ein Bekannter von Flores gab damals zu verstehen, dass das Popsternchen ein nicht ganz so glamouröses Verhalten an den Tag lege: "Für Britney zu arbeiten, ist extrem hart. Sie gerät regelmäßig außer Kontrolle. Sie rennt nackt durchs Haus und schreit alle Angestellten an."

Obwohl der Bodyguard vor Gericht nie eindeutig beweisen konnte, dass die Vorwürfe der Wahrheit entsprechen, hat die 'X Factor'-Jurorin nun einer finanziellen Entschädigung zugestimmt.