Kate Middleton - Oben ohne in französischem Magazin

Nach Harrys Las-Vegas-Trip der nächste Nackt-Skandal im britischen Königshaus

Arme Catherine! Ein britisches Magazin veröffentlichte freizügige Bilder von ihr Eine Welle der Sympathie begegnete der Herzogin von Cambridge in Singapur Kate und William bei ihrem Asien-Trip Kate in Kuala Lumpur, Malaysia Kate und William bei ihrem Asien-Trip

Nach dem Wirbel um die pikanten Nacktbilder von Party-Prinz Harry, 27, beim Strip-Billard, herrscht im britischen Königshaus erneut helle Aufregung: Das französische Magazin "Closer" zeigt in seiner aktuellen Ausgabe angebliche Oben-ohne-Bilder von Kate Middleton, 30. Prinz William, 30, und seine Gattin reagierten verärgert.

Die Zeitschrift behauptet, Fotos der Herzogin von Cambridge zu haben, die sie während ihres Urlaubs in der Provence zeigen sollen und veröffentlichte diese heute, 14. September, mit der Schlagzeile "Oh mein Gott! Fotos, die um die Welt gehen werden!".

Obwohl noch nicht festgestellt wurde, ob die brisanten Bilder tatsächlich echt sind, hat das britische Königshaus bereits seine Anwälte kontaktiert. Ein Sprecher des St. James's Palace teilte derweil mit, dass William und Kate, die sich derzeit auf einer Asien-Reise befinden, "sehr verärgert" seien und der Meinung sind, dass "eine Grenze überschritten" wurde.

Ein Insider erklärt zudem: "Der Herzog und die Herzogin wurden beim Frühstück informiert und sind - falls sie echt sind - offensichtlich betrübt und enttäuscht, da sie glauben, ein Recht auf Privatsphäre zu haben - vor allem im Urlaub."

Auch die internationale Presse und die Internet-Gemeinde reagierten empört: Auf der Twitter-Seite der britischen Ausgabe der "Closer" machten etliche verärgerte User ihrem Ärger Luft. "Be ashamed" schrieb etwa einer. Dort betonte man, nichts mit der Veröffentlichung zu tun haben und verwies auf die französische Twitter-Seite der Zeitschrift.

Für das britische Königshaus ist dies bereits der zweite Nackt-Skandal innerhalb weniger Wochen. Bleibt zu hoffen, dass Herzogin Catherine und ihr William trotzdem ihren Asien-Trip genießen können.