Penelope Cruz - Mutter zu sein ist 'revolutionär'

Die Geburt ihres Sohnes hat sie komplett verändert

Die spanische Schauspielerin Penelope Cruz, 38, ist mit Leib und Seele Mutter, sie denkt Mutter zu werden war "revolutionär".

Die "Fluch der Karibik"-Darstellerin, die mit ihren Ehemann Javier Bardem, 43, den 20-Monate alten Sohn Leonardo großzieht, hat sich seit der Geburt als Person komplett verändert.

In einem Interview mit de Zeitung "Daily Mirror" erzählte die 38-Jährige: "Von der ersten Sekunde hatte ich das Gefühl von Liebe, es war eine revolutionäre Erfahrung ... Es verwandelt dich vollständig."

Das wichtigste für die Spanierin ist es die Privatsphäre des kleinen Sohnes zu schützen, obwohl ihr bewusst ist, dass es bei ihrem Beruf schwierig ist nicht in der Öffentlichkeit zu stehen.

"Die Tatsache das sein Vater und ich diese Arbeit tun, gibt trotzdem niemanden das Recht in unsere Privatsphäre einzudringen."

Für ihren Nachwuchs hat sie gelernt sich Zeit zu nehmen und das Arbeitspensum zu reduzieren. Früher war sie eine Worcaholic, wie sie selber sagt, hat drei bis vier Filme pro Jahr gedreht. Aber sie hat sich immer müde nach den vielen Dreharbeiten gefühlt. Heute hat die schöne Latina ein gesundes Gleichgewicht gefunden um Karriere und Familie unter einen Hut zu kriegen.

Gut so Penelope, solange du nicht ganz von der "Bildfläche" verschwindest. Man muss eben Prioritäten setzen.