Prinz William will Kate Middleton beschützen

Er geht gegen das französische Magazin vor

In diesen Tagen überstürzten sich die Meldungen über das britische Paar Prinz William, 30, und Kate Middleton, 30. Die französische "Closer" hat Nacktfotos der Prinzessin gedruckt und steht damit in scharfer Kritik. Besonders William will nun, dass seine Frau geschützt wird.

Nachdem der britische Palast angekündigt hat, rechtliche Schritte gegen die französische Zeitschrift einzuleiten, ist dies heute angeblich passiert. Ein Sprecher des Königshauses bestätigt, dass "rechtliche Schritte wegen Bruches der Privatsphäre" eingeleitet wurden.

Und auch William ist sehr erbost darüber, wie man mit seiner Ehefrau in den Medien umgeht.

Laut britischen Insidern heißt es: "Dadurch, dass die 'Closer' nun verklagt wird, stellt er einiges für die Zukunft klar." Er habe zu Kate gesagt, dass genug genug sei. Die Sache mit Harry, 28, sei schon genug gewesen. Er wolle dadurch seine Frau und seine zukünftigen Kinder schützen.

Kate dagegen scheint die Sache eher peinlich zu sein und sie möchte das ganze Geschehen schnellstmöglich vergessen. Der Hofinsider verrät: "Sie sind in verschiedenen Lagern. Kate sagte, dass William das nicht zu ernst nehmen solle. Sie würde ein Auge zudrücken und die Sache sei eh wieder schnell vergessen."

Der Thronfolger sieht dies allerdings anders. Mit den rechtlichen Schritten gegen die "Closer" möchte er auch klarstellen, dass der Tod seiner Mutter Diana gereicht hat und seine Ehefrau vor den Paparazzi geschützt werden muss.