Brad Pitt gibt Regisseur-Job der Familie zuliebe auf

'Ich bin lieber Vater'

Obwohl Brad Pitt, 48, auch gerne hinter der Kamera seine Finger im Spiel hat, hat der Schauspieler seinem Traum vom Regieführen der Familie zuliebe an den Nagel gehängt. 

Eigentlich war es lange sein Wunsch, auch eigene Filme zu machen - seine Prioritäten hätten sich aber mit dem Familienzuwachs geändert. Der "Sun" verriet der Hollywood-Star:"Das ist ein zu großer Job. Ich bin lieber Vater. Das macht mehr Spaß."

Generell würde ihm durch seine Vaterrolle die Welt in einem ganz anderen Licht erscheinen: "Vater zu sein, hat alles für mich verändert, was meine Perspektive und Interessen angeht. Ich will einfach auch mich selbst aufpassen und Zeit mit [meinen Kindern] verbringen."

Vor der Kamera werden wir aber auch zukünftig nicht auf ihn verzichten müssen. Am 29. November startet in den deutschen Kinos sein neuer Film "Killing Them Softly".