Amanda Bynes will keinen Entzug machen

Trotz Exzessen keine Hilfe

Amanda Bynes, 26, ist derzeit Dauergast in den Schlagzeilen - und so scheint es offensichtlich, dass der einstige Kinder-Star Hilfe braucht. Doch Amanda sieht das ganz anders. Eine Rehab kommt für sie gar nicht in Frage.

Erst kürzlich wurde Bynes Auto beschlagnahmt, da sie trotz ihres suspendierten Führerscheins wegen zweifacher Fahrerflucht und Alkohol hinterm Steuer erwischt wurde. Auch mit ihrem angeblichen Marihuana-Konsum sorgte sie für ordentlich Aufsehen. Doch das scheinen nicht genug Gründe für die “Hallo Holly“-Darstellerin.

Noch gestern, 17. September, hieß es sie wolle sich professionelle Hilfe suchen, doch davon will die Schauspielerin nichts wissen. Und auch wenn Stimmen laut werden sie brauche einen Vormund, der für sie entscheidet, so raunzt die 26-Jährige, dass sie nicht eine solche Vormundschaft a la Britney Spears nötig hat.

So sollen alle guten Zusprüche und Versuche ihr zu einer Therapie zu raten ohne Erfolg gewesen sein, wie Nahestehende berichten.

Bleibt zu hoffen, dass doch noch der Groschen fällt und sie sich in eine Klinik begibt.

Themen