Jake Gyllenhaal wurde Zeuge eines Mordes

Er begleitete eine Polizeistreife für seinen neuen Film

Was tun Stars nicht alles um sich auf ihre Filmrolle vorzubereiten: Zunehmen, abnehmen, Kampftraining und Haare abrasieren sind schon zur Gewohnheit geworden. Der Schauspieler Jake Gyllenhaal, 31, begleitete monatelang eine Polizeistreife in Los Angeles und wurde gleich Zeuge eines Mordes.

Um sich auf seinen Film "End Of Watch" vorzubereiten, musste dem 31-Jährigen erst bewusst werden was es bedeutet Polizist zu sein.

In einem Interview mit "Wenn" spricht der Schauspieler über seine erste Einsatznacht.

"Bei meinem ersten Einsatz wurde gleich jemand direkt vor mir umgebracht. Es war eine Gang-Schießerei, bei der es um Drogen ging. Wir waren die zweite Einheit, die am Tatort eintraf und ich hatte überhaupt keine Vorstellungen, was ich zu erwarten habe. Ich hatte zu dieser Zeit Angst, denn es ist sehr einfach, selbstgefällig zu werden"

Gyllenhaal ist nur voll des Lobes für die Arbeit der Polizisten und hat den größten Respekt. Sogar Freundschaften sind während der Einsätze entstanden. Gleich drei der Polizisten sind nun seine besten Freunde und dies ist ihm wichtiger als jeder Film.