Justin Biebers Mutter - trotz Missbrauch keine Abtreibung

Die Geburt von Justin gab ihr neuen Lebensmut

Pattie Mallette, 36, die Mutter von Justin Bieber, 18, hatte es als Teenager nicht leicht, denn sie wurde bereits mit 17 Jahren schwanger und als Kind missbraucht.

Im Interview in der "Today Show" und in ihrem Buch "Nowhere But Up: The Story of Justin Bieber’s Mom“ spricht die 36-Jährige über ihre schlimmen Erlebnisse.

Jahrelang litt Pattie unter diesem Vorfall, sie betäubte ihren Schmerz mit Alkohol und Drogen. Sie dachte sogar an Selbstmord.

"Ich lernte, dass es für jeden normal und natürlich ist, nach sexuellem Missbrauch Schande und Schuld mit sich herumzutragen und sich zu fühlen, als ob etwas falsch mit einem wäre. Das trug ich jedenfalls mit mir herum."

Doch als sie mit dem Tennie-Star schwanger wurde änderte sich alles für sie. Familie und Freunde rieten ihr zu einem Schwangerschafts-Abbruch, aber Pattie wollte nicht.

"Ich wusste einfach, dass ich es nicht könnte. Ich wusste einfach, dass ihn behalten müsste. Aber ich wusste einfach, dass ich nicht abtreiben konnte. Ich musste mein Bestes tun."

Anscheinend hat ihr die Geburt des kleinen Justin geholfen ihr Leben neu zu ordnen und nicht weiter auf die schiefe Bahn zu geraten. Die Geburt gab ihr neue Lebenskraft und Hoffnung.