Kristen Stewart - Therapie nach Trennung von Robert

Sie war am Boden zerstört

Kristen Stewart, 22, die sonst so tough erscheint, war nach der Trennung von Robert Pattinson, 26, wegen dem Fremdgehskandal am Boden zerstört. Sie war so fertig mit den Nerven, dass sie sich professionelle Hilfe gesucht hat.

Zwar soll sich das einstige Traumpaar wieder zusammengerauft haben, doch der Weg dahin war mehr als steinig für die “Twilight“-Darstellerin. Wie bereits berichtet stand sie nach Bekanntwerden des Seitensprungs vor einem Nervenzusammenbruch und wachte nachts auf und bekam Heulkrämpfe. Sogar von Lebensgefahr war die Rede.

Ihr Zustand war so schlecht, dass nur eine Therapie ihr helfen konnte. Inzwischen schient aber der erste Schritt in Richtung Versöhnung gemacht und Insider berichten die 22-Jährige sei außer sich vor Freude, dass Rob sie zurückgenommen hat.

Bleibt zu hoffen, dass sie zusammen einen Neuanfang starten können.