Nicole Scherzinger dementiert Knutscherei mit Chris Brown

Sie haben sich nur unterhalten... sehr eng

Nachdem Nicole Scherzinger und Chris Brown, 23, quasi auf frischer Tat bei ihrer Knutscherei ertappt wurden sind, rudert die "Pussy Cat Doll"-Frontfrau nun wieder zurück. Als sie sich im Supperclub in Los Angeles aufhielten konnten die Sänger die Finger zwar nicht wirklich voneinander lassen, trotzdem besteht die 34-Jährige nun darauf, dass sie nur miteinander gesprochen haben und dabei eben sehr nah aneinander gestanden haben.

Scherzingers Sprecher formulierte nun eine Nachricht an die Öffentlichkeit: "An dieser lächerlichen Geschichte ist nichts Wahres dran. Das gemachte Foto zeigt einfach nur zwei alte Freunde, die versucht haben, sich in einem lauten Club zu unterhalten. Ich garantiere, dass es kein Foto von ihnen geben wird, auf dem geküsst wird."

Vielleicht hat Nicole auch nur Angst, was ihr Freund, Formel 1-Fahrer Lewis Hamilton dazu sagen wird, denn der äußerte sich bislang nicht zu dem Thema.

Bei Chris Brown sieht es in der Beziehung schon leichter aus. Seine (Ex-)Freundin Karrueche hat sich neuerdings auf einer Datingseite angemeldet, was schon eher nach "geklärten Verhältnissen" klingt. Dabei müsste sich Nicole vielleicht vor Rihanna in Acht nehmen. Die hängt schließlich immer noch an ihrem Rüpel-Ex.

Es ist immer leichter einen "Fehler" zu dementieren, als ihn einzuräumen, aber so oder so werden wir erfahren, wenn noch mehr zwischen den beiden Sängern laufen wird – es ist nur eine Frage der Zeit.

Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...