Amanda Bynes plädiert nach Fahrerflucht auf nicht schuldig

Wegen gleich zwei Unfällen vor Gericht

Auweia! Amanda Bynes scheint ihrem Motto treu zu bleiben: "Ich habe keine Probleme und bin unschuldig." Nach ihren beiden Unfällen mit anschließender Fahrerflucht plädiert sie vor Gericht auf nicht schuldig.

Gleich zwei Mal machte sich der “Hallo Holly“-Star aus dem Staub, als sie mit ihrem Auto einen Unfall verursachte. Einmal knallte es im April diesen Jahres, das zweite Mal im August.

Am 27. September plädierten ihre Anwälte bei einer ersten Anhörung vor Gericht in Los Angeles auf nicht schuldig. Von der Skandalnudel selbst fehlte jedoch jede Spur. Sie hält sich derzeit in New York auf, um ihre Karriere anzukurbeln.

Am 19. Oktober geht die Verhandlung weiter. Bleibt abzuwarten, ob der Richter auch findet, dass sie unschuldig ist. Wenn sie verurteilt wird, droht ihr eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr.

Themen