Jan Leyk lästert über seine Ex-Serien-Kollegen

Fiese Abrechnung mit 'Berlin Tag und Nacht'

Jan Leyk, 27, alias Casanova "Carlos" aus der Reality-Soap "Berlin - Tag & Nacht" rechnet mit seinen alten Arbeitskollegen ab. Der Hamburger musste nach fast einem Jahr die beliebte Sendung verlassen, nachdem er Ärger mit dem Gesetz hatte. Doch seine alte Crew findet diesen Ausstieg anscheinend nicht so bedauerlich.

In einem Interview mit dem Internetportal "Quotenmeter" gesteht der 27-Jährige wie seine Kollegen auf die Kündigung vom Sender RTL II reagiert haben.

Laut Jan hätten einige seinen Rausschmiss total bedauert und die anderen es nicht mal für nötig gehalten ihm eine SMS zu schreiben.

"Das hat einen sehr faden Beigeschmack. Da sind sich Menschen zu schade dafür, mir einfach in einer kurzen SMS alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Ich glaube, dass einige sogar recht froh waren, weil sie die Figur Carlos als Konkurrenz gesehen haben.“

Der weiteren fügt er hinzu: "Es ist definitiv so, dass einige einen Höhenflug haben.“

Wer aus seinen alten Team diesen "Höheflug" hat, wollte "Carlos" aber nicht verraten.

Jan Leyk musste die Erfolgsserie verlassen, nachdem er wegen Diebstahl zu neun Monaten auf Bewährung verurteilt wurde.